Über

Hey leute, also ich fliege diesen sommer nach brasilien und habe beschlossen, einen blog über meine erlebnisse, erfahrungen, und so weiter zu schreiben, damit jeder den es interessiert ein wenig an meinem urlaub teilnehmen kann. :D ich werde mal gucken in welchen sprachen ich so schreibe, weil ja vielleicht ein paar leute aus brasilien den blog auch lesen wollen (zb rebecka, meine "schwester"). mal sehen. ich hoffe, dass ich soweit mit dem blog klarkomme, dass ich auch ein paar fotos hochladen kann... ich bin mal optimistisch. viel spaß schon mal beim lesen! lg eure malin :*

Alter: 18
 


Werbung




Blog

Letzter eintrag aus brasilien

Hey leute, ich fass es nicht dass schon knapp 6 wochen in brasilien und davon 4 bei meiner familie rum sind! Morgen um diese zeit bin ich schon fast in münchen gelandet... Ich bin meeega traurig und glücklich zur selben zeit. Ich habe hier eine familie gefunden, was mich wahnsinnig glücklich macht, aber das bedeutet für mich auch, dass, egal wo auf der welt ich bin, mir immer ein teil meiner familie fehlen wird. Ich weiß aber auch, dass ich auf der anderen seite der welt immer willkommen bin. Okay, genug davon. Ich war am mittwoch mit den rotary leuten und heute mit meinen klassenkameraden essen. Mein abschiedsessen. Es war sehr schön, besonders heute, da ich alle gebeten habe etwas hübsches anzuziehen, damit ich schöne fotos habe. Außerdem waren wir wieder im madero, wo es den 'besten burger der welt' gibt. Bei euch ist es schon fast morgen und hier ist es spät, daher gehe ich jetzt ins bett. Ich melde mich aus/in deutschland. Lg malin :*

6.9.14 06:20, kommentieren

Werbung


mein letztes ganzes wochenende

hey leute, hiermit ist mein letztes ganzes wochenende vorbei... kaum zu glauben, dass ich nur noch 5 tage hier bin!!! :0 dieses wochenende war aber wirklich sehr schön für mich. am freitag abend haben rebecka und ich macarons gemacht. die haben wir am samstag dann auch mitgenommen. wir sind früh aufgestanden, wweil wir am samstag morgen mit dem zug nach morretes gefahren sidn. die strecke ist nach den iguacu fällen die wichtigste attraktion in parana und ist auch wirklich wirklich atemberaubend schön. man fährt 2-3 stunden durch nahezu unberührte natur, also regenwald und berge mit wahnsinns aussichten. in morretes haben wir dann mittag gegessen und zwar barreado. das ist eine art eintopf mit fleisch, welches 24 stunden gekocht wird. das wird dann mit mehl reis und bananen gemischt, sodass eine paste entsteht, die am teller klebt, sodass man ihn über dem kopf umdrehen kann und nichts rausfällt. nach dem essen sind wir an den bekanntesten strand des staates parana und danach weiter zur ilha do mel, zu deutsch honiginsel. dort haben wir einen traumhaft schönen sonnenuntergang beobachten können und zu abend gegessen. die insel ist super super schön, mit gepflegten ganz flachen stränden und ansonsten überall regenwald. am sonntag morgen hat es aber leider ganz doll geweht und angefangen zu regnen. als wir mit der fähre zurück zum festland sind, hat es sogar angefangen zu gewittern! an land sind wir dann weiter nach paranagua, wo mein opa früher immer mal war. die stadt ist ganz alt und hat sich in den letzten jahrzehnten angeblich kaum verändert. sie hat außerdem den zweitgrößten hafen von ganz brasilien und ist bestimmt super schön wenn das wetter mitspielt. da es aber so doll geregnet hat erinnerte sie uns eher an eine geisterstadt... :D nach einem traditionell fischigen mittagessen sind wir dann nach hause gefahren, waren noch einkaufen und haben dann unsere sachen für die woche fertig gemacht. heute war dann wieder schule und rebecka und ich sind am nachmittag ein letztes mal zu cold stone gegangen. als ob die verkäuferin wusste, dass ich das eis für eine ganze weile nicht haben werde, hat sie mir ausversehen ein größeres eis für einen kleineren preis gemacht. konnte ich mit leben. ich gehe ja nachher ins fitnessstudio, da ist das schon in ordnung. so das wars dann auch schoin über mein wochenende. lg, eure malin :*

1.9.14 19:56, kommentieren